Helfen Sie beim Aufbau und bei der Erweiterung dieser historischen Aufarbeitung...

 

Ich freuen mich über jeglichen Hinweis und Kritik zur Präzisierung  dieser  Internetpräsenz. Äußerst dankbar bin ich für Überlassungen von Dokumenten, Unterlagen, Fotos u. Auszeichnungen zum Thema "Deutsche Grenzpolizei", "Grenztruppen der DDR" und allgem. zum Sachthema "Staatsgrenze der DDR". Besonders hilfreich sind für diese Arbeit lokalisierbare  Standortabbildungen (Kompanien, Bataillone u. Regimenter) sowie zuweisbare Fotos von Generälen, Kommandeuren und Stabsoffizieren.  

 

...melden Sie sich bitte auf die E-Mail-Adresse "grenzkommando@aol.de" und unterstützen Sie die  Recherchearbeit für diese Web-Seite – herzlichen Dank! 


 

 

Der Verfasser bittet hier um Mithilfe zu folgenden Personenidentifikationen und -kontakten: 

 

1.) Der Verfasser bittet um Ihre Mithilfe; welche leitenden Mitarbeiter welcher GT-Einheit sind hier wo (Pätz ?) mit den Generälen GM J. Fritsche, GO K.-D. Baumgarten und GL Lorenz (v.l.n.r.) hier zu welchem Anlass sehen? =>

 

2.) Der Verfasser bitten hier um Ihre Mithilfe; in welcher Dienststellung / Dienstselle Major Bernhard Pattloch - welcher am 1. Dezember 1983 mit dem Ehrentitel "Verdienter Angehöriger der GT" ausgezeichnet wurde - tätig war?  => 

 

3.) Der Sohn von Herrn Mehdi Karbassion (iranischen Staatsbürger, geb. 1934 in Isfahan aus West-Berlin), der 1970-1972 und nochmals von 1980-88 als IM (Martin) für das MfS (HA VI, Bereich Abwehr, OPG Berlin – die betreffende IM-Tätigkeit bezog sich besonders auf die Unterbindung von Personenschleusungen und ungesetzlichen Grenzübertritt von Ost nach West) bis zu seinem spurlosen Verschwinden im Juli/August 1988 neben seiner Tätigkeit als selbstständiger Kfz-Schlosser in West-Berlin tätig war, bittet um Ihre Hilfe.

 

Die Indizien gehen dahingehend, dass der Gesuchte mit einem Zweitpass über den GÜSt Bornholmer Straße bzw. Waltersdorfer Chaussee  zum Flughafen Schönefeld in die Türkei oder in ein anderes Drittland gereist ist.

Der Angehörige verteilte am 9 November 2014 an der ehemaligen Grenzübergangsstelle Bornholmer Straße den beistehenden Flyer; bisher aber ohne Erfolg.

 

Wir bitten Sie um Ihre freundliche Mithilfe und Unterstützung! 

 

Können Sie bitte weiterhelfen? Wir bitten ganz besonders um Hinweise und Kontakt zu Personen und zu Informationen zu den Dienstvorgängen bei der HA VI, ZKG, GÜST-PKE an den besagten Orten und zum Zeitpunkt des Grenzübertritts nach Ost-Berlin - melden Sie sich hier (email: grenzkommando@aol.de) oder beim Angehörigen selbst (siehe Flyer).

Herzlichen Dank!

 

 

 

4.) Der Verfasser bitten um Kontakt mit ehemaligen Angehörigen der DDR-Grenzabschnittskommandos an der Grenze zur CSSR und VR Polen.    

 

 

5.) Der Verfasser bitten um Ihre Mithilfe, welche Aufgaben betraut und auf welchem Dienststandort verrichtete der GT-Oberst Jürgen Ney seinen Truppendienst?=>

 

6.) Der Verfasser bitten um Ihre Mithilfe, welche Aufgaben betraut  und auf welchem Dienststandort (wahrscheinlich GR-25 und später GÜSt-Marienborn) verrichtete der GT-Oberstleutnant Joachim Wolf seinen Truppendienst? =>

 

7.) Der Verfasser bitten um Kontakt mit weiblichen Angehörigen der "Grenztruppen der DDR" bzw. um Mithilfe zur Deklarierung der Einsatzfelder und Truppenstellungen. Bisher ist über die weiblichen GT-Angehörigen äußerst wenig bekannt (siehe Rubrik "Kommando" dieser Webseite"). =>   

 


 

...melden Sie sich bitte auf die E-Mail-Adresse "grenzkommando@aol.de" und unterstützen Sie diese Recherchearbeit;

herzlichen Dank!

 

 

UA-58365312-1