ÖFFENTLICHKEITSARBEIT 

  

Januar 2018 – ZDF-Serie "Tannbach"

 

Im Rahmen des Fernsehserien-Ausstrahlungen „Tannbach“ (Serien 4-6) hat  GRENZKOMMADNO.DE (Thilo Wierzock) mit Kontrakten zu Augenzeugen das ZDF unterstützt; siehe: https://www.zdf.de/nachrichten/heute/moedlareuth-und-die-zdf-serie-tannbach-100.html

 

Januar 2018 – Sonderausstellung Grenzlandmuseum Bad Sachsa  

Im Februar 2018 präsentiert das Grenzlandmuseum in Bad Sachsa seine neue Sonderausstellung zu dem Thema "Knüppel, Karabiner, Panzer - Die Militariserung der innerdeutschen Grenze“. Die Sonderausstellung vermittelt den Aufbau, die Dislozierung und die Ausstattung der frühen Polizeikräfte, des bundesdeutschen Zolls und Bundesgrenzschutz sowie der Grenzpolizei Thüringens und der späteren Grenztruppen der DDR in der Region des Südharzes. GRENZKOMMANDO.DE (Thilo Wierzock) unterstützt mit seinem Fotoarchiv der Tochterseite www.grenzfotos.de den Kurator des Museums mit Originalaufnahmen der Epochen zur Uniformenentwicklung in der DGP/GT für eine Bildplakatserie innerhalb der Sonderausstellung.

 

Dezember 2017 - Buchempfehlung "Ausser Kontrolle" 

Der Autor Michael Dullau beschäftigt sich seit mehreren Jahren als Autor mit der Aufarbeitung der Geschehnisse an der deutsch-deutschen Grenze und in den Grenztruppen der DDR und hat dazu Romane, Erzählungen und Kurzgeschichten, aber auch Fachbücher, Dokumentationen sowie Chroniken publiziert. Autorenseite: https://www.amazon.de/-/e/B00JKQJ54W 

 

GRENZKOMMADNO.DE (Thilo Wierzock) empfielt den 2017 erschienenen Buchtitel "Ausser Kontrolle" (Geheim gehaltene Todesfälle in den Grenztruppen der DDR – Tödliche Vorkommnisse unter Soldaten) - ISBN: 978-1-52172-453-8 => 

 

"...Als am Heiligabend des Jahres 1971 ein junger Rekrut aus den DDR-Grenztruppen ausbricht, ahnt niemand, dass diese Flucht vollkommen außer Kontrolle geraten wird – es kommt zu einem Amoklauf mit Toten und Verletzten im Süden Thüringens. Im Eichsfeld verweigert ein Gefreiter seinen Vorgesetzten mehrfach den Befehl – bis auch diese Situation außer Kontrolle gerät. Und an der thüringisch-hessischen Grenze wird ein westdeutsches Ehepaar Zeuge einer gnadenlosen Exekution.  

Ein Soldat wird durch das Versagen seines Vorgesetzten von den eigenen Kameraden beschossen, mit tödlichen Folgen. An einer DDR-Selbstschussanlage, dem wohl fürchterlichsten Waffensystem der deutschen Nachkriegsgeschichte, kommt es während eines Reparatureinsatzes zur Tragödie. Und eine »Spielerei« mit Waffen unter Soldaten endet mit einem Toten."  

Sechs Erzählungen von geheim gehaltenen Todesfällen in den Grenztruppen der DDR hat der Autor für den ersten Teil seiner neuen zweiteiligen Buchreihe recherchiert und erzählt. Ein Kapitel über die Arbeit der Zentralen Ermittlungsstelle Regierungs- und Vereinigungskriminalität (ZERV) sowie ein Kapitel über die DDR-Grenztruppen mit allen relevanten Zahlen und Fakten ergänzen das Buch.   

 

Oktober 2017 - Buchempfehlung "Der Tod des Wachtmeisters Herbert Liebs" 

Auf dem Höhepunkt des Korea-Krieges verschärft sich auch in der Mitte Europas der Kalte Krieg. 

 

In dieser hochexplosiven Lage erfolgen Anfang 1951 mehrere Provokationen durch amerikanische Soldaten der 24th Constabulary Squadron. Kurz hintereinander werden durch Angehörige dieser Einheit drei Thüringer Grenzpolizisten erschossen.  Der erste war am 21. Februar 1951 der VP-Wachtmeister Herbert Liebs.

 

Was passierte damals wirklich? Erstmalig wurden dazu Dokumente aus den Archiven beider deutscher Staaten ausgewertet und nun veröffentlicht. Eine spannende Dokumentation zum Tathergang und dem späteren Umgang mit dem Opfer.   

 

 

Umfang: 107 Seiten, 12 teils farbige Fotos, zahlreiche Dokumente

Autor: Bernd Dehn

Herausgeber:  Arbeitsgruppe von Verbänden des Ostdeutschen             Kuratoriums beim Landesverband DIE LINKE - Türingen

1. Auflage 2017, Schutzgebühr: 5,50 € zzgl. Versandkosten

Vertrieb: Joachim Traut (joachim-traut@t-online.de) 

 

August 2017 - Führungsstelle Wiesenfeld bei der Gedenkstätte Point Alpha

Die ehemalige Führungsstelle (Bj. 1974) der Grenztruppen der DDR „Wiesenfeld“ im heutigen  Wartburgkreis wird durch die Direktion der Gedenkstätte Point Alpha Stiftung als Ausstellungsort hergerichtet. Die Besucher können alle drei Stockwerke erkunden, erfahren, wie solche Türme einst genutzt wurden und wie der Alltag der Grenzsoldaten der DDR aussah. Das Obergeschoss wurde originalgetreu rekonstruiert und um Infotafeln ergänzt. Ein Teil der Infotafeln wird durch bisher unveröffentlichten Fotos des Archivs GRENZKOMMADNO.DE (Thilo Wierzock) in Zusammenarbeit mit dem Studio für Entwicklung und Gestaltung von Kultur-, Kunst- und Bildungsprojekten Beier + Wellach Projekte, Berlin vervollständigt.

 

10. bis 14. Juli 2017 -  Radtour entlang der innerdeutschen Grenze (Wismar-Lübeck-Büchen) 

GRENZKOMMADNO.DE (Thilo Wierzock) hält einem Vortrag über die Geschichte der Grenzbrigade Küste der DDR im Rahmen einer Radtour zur politischen Bildung. Die 175km lange Radtour mit 25 Schülern, Lehrern uns Interessierten wird von der Landesbeauftragten für Mecklenburg-Vorpommern für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR, der Landeszentrale für politische Bildung in Mecklenburg-Vorpommern und der Politischen Memoriale e.V. veranstaltet. Die Ostseezeitung und der NDR berichten am 11.07.17 => http://www.ostsee-zeitung.de/Mecklenburg/Wismar/Fahrradtour-zum-Todesstreifen2

 

1. Juli 2017 Podiumsrunde "Funktionsträger der DDR - Welche Anerkennung und brauchen wir Versöhnung?"

GRENZKOMMANDO.DE (Thilo Wierzock) unterstützt die Veranstaltung „Funktionsträger der DDR- Welche Anerkennung und brauchen wir Versöhnung?“ der Friedrich-Schiller-Universität in Jena (Moderation Professor Dr. Martin Leiner). Die Expertenrunde bietet in einer offene und ungezwungenen Gesprächsatmosphäre neuartigen Einblicke in die Alltagswelten von DDR-Funktionäre. Zu den Teilnehmern gehören Katja Mitteldorf (DIE LINKE) als Repräsentantin der „Nachgeborenengeneration“, Dr. Hans Modrow (Vorsitzender des Ältestenrates DIE LINKE) und Bernd Roth (ehm. Major MfS-BV Gera).

 

Mai 2017 – Veröffentlichung Grenzbrigade Küste - DDR-Grenzsicherung zur See, Dr. Peter Joachim Lapp

GRENZKOMMANDO.DE (Thilo Wierzock) unterstützt den Politologen und Publizist Dr. Peter Joachim Lapp bei seiner neuen Veröffentlichung zur Grenzbrigade Küste der DDR (ISBN:978-3-86933-182-9) im Aachener Helios Verlag mit Detailangaben und bisher unveröffentlichten zeitgenössischen Fotografien. 

 

April 2017 - Plakatausstellung Stiftung Berliner Mauer

In der Gedenkstätte Berliner Mauer (Berlin) werden bei der Plakatausstellung "Grenzen verstehen – Die Berliner Mauer 1961-1989" seit April 2017 3D-Infografiken mit einer Vielzahl von detaillierten Informationen zu den ehemaligen DDR-Grenzanlagen in und um Berlin präsentiert. Die Ausstellung ist ein Projekt der Stiftung Berliner Mauer in Zusammenarbeit mit der Agentur Infographics Group. Die 3D-Darstellungen und textlichen Erläuterungen für die Führungsstellen und Beobachtungstürme BT-11 der Grenztruppen der DDR entstanden unter fachlicher Mitwirkung von GRENZKOMMANDO.DE (Thilo Wierzock).

 

Januar 2017 – 60.000 Web-Seitenbesucher auf www.grenzkommando.de.

Vor genau sieben Jahren startete die Webseite  GRENZKOMMANDO.DE. Mit mittlerweile über 60.000 Besuchern verzeichnet die Webseite jeden Tag nahezu 25 Seitenzugriffe. HERZLICHEN DANK !!! für Ihr geschätztes Interesse, Ihrer großzügigen Unterstützungen und der gemeinsamen Zusammenarbeit zum Thema Geschichte der ehemaligen innerdeutschen Grenze, der Grenzpolizei und der späteren Grenztruppen der DDR. ------ Auch in diesem Jahr arbeitet GRENZKOMANDO.DE wieder an drei neuen Museumsprojekten innerhalb Deutschlands mit und unterstützt eine Fachpublikation zum Thema Grenzbrigade Küste; lassen Sie sich hierzu unter "Public Relations" in Kürze weiter informieren.


Dezember 2016 - Grenzhus in Schlagsdorf + Ostsee-Grenzturm-Museum in Kühlungsborn 

Für die Kuratoren Dr. Andreas Wagner (Grenzhus in Schlagsdorf bei Lübeck) und Knut Wiek (Grenzturm in Kühlungsborn) supportet "www.grenzkommando.de" die Buchlesung „LETZTE SPUR BERLIN“ von Marty Karbassion aus Berlin in den Museen und Informationszentren GRENZHUS und OSTSEE GRENZTURM am 10.12.16. Die Veranstaltung in Schlagsdorf beginnt um 11.00 Uhr und in Kühlungsborn um 18.00 Uhr.

 

Oktober 2016 - EAST SIDE GALLERY Museum, Berlin-Friedrichshain

Gemeinsam mit dem Veranstalter und Produzent – Jaka Bizilj – verwirklicht grenzkommando.de (Thilo Wierzock) mit fünf neuen Ensembles in Form einer Ausstellungsergänzung die 2. Auflage von originalen Ausstellungstücken im East Side Gallery Museum in Berlin-Friedrichshain an der Oberbaumbrücke, siehe => http://www.thewallmuseum.com/

 

Oktober 2016 – Bestensee - Veranstaltung zum 70. Gründungstag der Grenztruppen der DDR

Grenzkommando.de unterstützt das ZDF bei der Akkreditierung für TV-Aufnahmen beim 31. Treffen der ehemaligen Angehörigen der Grenztruppen der DDR des GRH zum 70. Gründungsjahres der Deutschen Grenzpolizei bzw. Grenztruppen der DDR, an dem 300 ehemalige Grenzer, Angehörige der NVA und anderer Schutz- und Sicherheitsorgane der DDR sowie ehemaliger Grenzschützer der CSSR und der VR Polen teilnehmen. Höhepunkte der Veranstaltung sind die Grußworte und Vorträge des  Generaloberst a.D. Fritz Streletz und Oberst a.D. Frithjof Banisch. 

Links: TV-Interview - ZDF-Journalist Christhard Läpple im Gespräch mit dem ehem. Leiter des Informationszentrum am Brandenburger tor OSL a.D. Günter Ganßauge.  (Privatarchiv d. Verf.)

 

Juli 2016 – Landesbeauftragter f. M.-V. f.d. Unterlagen d. Staatssicherheit der ehem. DDR

„Grenzkommando.de“ (Thilo Wierzock) unterstützt die Radtour der LStU Mecklenburg-Vorpommern unter Leitung des Stellvertretenden Landesbeauftragten B. Bley und Historiker Dr. A. Wagner (Museum Grenzhus in Schlagsdorf) mit seiner Teilnahme als Zeitzeuge, kleinen Referaten und umfangreichen Bildmaterial. Ca. 25 Teilnehmer (Schüler, Lehrer, Interessierte und Organisatoren) bereisen den ehemaligen Grenzverlauf zwischen Herrnburg (Eisenbahn-GÜSt, GR-6) und Dömitz (III.GB, GR-8) an fünf Tagen mit einer Wegstrecke von 200 km. Im Mittelpunkt dieser Studienreise stehen die Landschaft, Natur, Spuren, Orte in Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein mit Berichten und Geschichten zur deutschen Teilung (1945-90) sowie der aktuellen Flüchtlingssituation in Europa.  

 

Juni 2016 - Stiftung Berliner Mauer mit der Gedenkstätte Berliner Mauer an der Bernauer Straße

„Grenzkommando.de“ (Thilo Wierzock) unterstützt die Stiftung Berliner Mauer beim wissenschaftlichen Zeitzeugenprojekt unter Leitung von Frau Dr. Maria Nooke mit dem Kontakt zu ehemaliger Soldaten und Offiziere der DDR-Grenztruppen. Ziel ist es, den Alltag an der Grenze aus deren Sicht zu dokumentieren. 25 Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer handelt es sich um das erste Dokumentationsprojekt, welches sich nicht nur auf Akten stützt, sondern die Beteiligten selbst zu Wort kommen lässt; siehe: www.stiftung-berliner-mauer.de

 

März 2016 - EAST SIDE GALLERY Museum, Berlin-Friedrichshain

Östlich der populären 1,3km langen East-Side-Gallery in Berlin-Friedrichshain eröffnet am Osterwochenende 2016 auf dem Gelände des früheren Yaam-Clubs im Mühlenspeicher (Nähe Ostbahnhof) das East-Side-Gallery-Museum. Der Mühlenspeicher war eine ehemalige Führungsstelle der Grenztruppen der DDR unweit der GÜSt Oberbaumbrücke. „Grenzkommando.de“ (Thilo Wierzock) unterstützt den Initiator und Kurator des neuen privaten Museums, den Event-Produzent und Filmemacher Jaka Bizilj mit originalen Uniformenensembles zur Geschichte der Grenzregimenter in und um Berlin. Die multimediale Ausstellung spannt einen historischen Bogen vom Mauerbau am 13. August 1961 bis Tag der deutschen Einheit am 3. Oktober 1990. Das Projekt wird von Geldern aus der Stiftung des Friedensnobelpreisträgers Gorbatschow finanziert. rbb-Onlinestream: http://www.rbb-online.de/kultur/beitrag/2016/03/neues-mauermuseum-in-berlin.html

Links Blick auf das Oberbaumbrücke mit FüSt-Mühlenspeicher (um 1985 - Archiv des Verfassers), das Museumslogo und rechts ein Blick in die neuen Ausstellungsräume mit Uniformeninstallation von www.grenzkommando.de. (Abbildung mit freundlicher Genehmigung Star-Entertainment GmbH)

 

3. September 2015 – Das Erste 

ARD (Erstausstrahlung am 3. September 2015, Autor: Stefan Schwarz und Regisseur: Paul Harather). „Grenzkommando.de“ (Thilo Wierzock) unterstützt den Szenenbildner Andreas C. Schmid („Neue System Agentur“ die SEDWITZ im Auftrag des BR und des MDR für Das Erste produziert) als militärhistorischer Fachberater und stellt Filmrequisiten aus dem Privatarchiv zur Verfügung. SEDWITZ ist eine komödiantische Serie zum Mauerfall in sechs Folgen. Beginn der Ausstrahlung ist Donnerstag, der 3. September 2015 um 23:30 Uhr, im Ersten bzw. jeweils montags vor Ausstrahlung online auf http://www.daserste.de/unterhaltung/serie/sedwitz/index.html. Im Mittelpunkt steht der GT-Offizier Ralf Pietzsch (Thorsten Merten), der 1988 von einem sterbenden MfS-Offizier einen Schlüssel für ein Trafohäuschen unmittelbar an der innerdeutschen Grenze erhält. Das Trafohäuschen birgt den Einstieg zu einem geheimen Tunnel, der unter die Grenze führt. Statt den Umstand offiziell zu melden, möchte Pietsch seinem Sohn einen Geburtstagswunsch erfüllen und ihm einen Zauberwürfel schenken. Doch den gibt es nur im westlichen Teil des fiktiven thüringisch-fränkischen Ortes Sedwitz…

Blick auf das östliche "Sedwitz" am Filmset im Mai 2015. (Abbildung mit freundlicher Genehmigung Andreas C. Schmid)

 

1. Februar 2015 - CLAUSEWITZ - Magazin f. Militärgeschichtliche

München (2. Ausgabe März/April 2015 d. CLAUSEWITZ) - "...Kalter Krieg: Aufseiten der Bundesrebublik übernimmt der Bundesgrenzschutz See und für die Deutsche Demokratische Rebublik die Grenzbrigade Küste die oft heikle Rolle des Hüters der Küstenabschnitte - Autor: Thilo Wierzock"

Quelle: CLAUSEWITZ 2. Ausgabe, März/April 2015 - GeraMond Verlag GmbH, München 

 


1. Dezember 2014 - YOU TUBE - Video

ZDF (Erstausstrahlung am 9. Dezember 2014 Autor: Christhard Läpple) - "...Längst sind die Grenzsoldaten der Offiziersschulen "Rosa Luxemburg" (Suhl) und der Unteroffizierschule der "Grenztruppen der DDR Egon Schultz" (Perleberg) Bundesbürger. Heute stehen sie in der Mitte ihres Lebens. In der schicksalhaften Nacht des 9. November 1989 hatten sie Dienst am Brandenburger Tor. Der Film "Die letzte Truppe" will am Beispiel ausgewählter Biografien ihre Geschichte erzählen. Wie empfanden Sie die dramatischen Stunden der Maueröffnung? Waren sie bereit, als "Armee des Volkes" auf das eigene Volk zu schießen? Was ist aus ihnen geworden? Wie denken sie heute über diese Nacht, die alles veränderte?..." „Grenzkommando.de“ (Thilo Wierzock) unterstützt die ZDF-TV-Dokumentation "Die letzte Truppe und der Fall der Mauer" (Regie: Christhard Läpple) als militärhistorischer Fachberater und stellt Kontakte zu ehemaligen GT-Angehörigen für das Filmprojekt her. http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2278442/Die-letzte-Truppe-und-der-Fall-der-Mauer#/beitrag/video/2278442/Die-letzte-Truppe-und-der-Fall-der-Mauer 

Screenshot vom 1. Dezember 2014 (Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=CoNEHtCxkGI)  

 


28. Oktober 2014 - STORMARNER TAGEBLATT

Hamburg–Reinbek - „…Die Mauer – eine Grenze durch Deutschland“ heißt eine umfangreiche Dokumentarausstellung zum Mauerfall vor 25 Jahren, die am Sonntag, 2. November, in der Aula der Krankenhaus-Pflegeschule eröffnet wird … Die Ausstellung umfasst 250 Exponate: Schautafeln, Fotos, Modelle, historische Zeitungsausgaben und sonstige Medien. Sie kommen von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Berlin, aus den Archiven der Bild-Zeitung und der „Welt“ sowie aus dem Privatarchiven von Thilo Wierzock…“ – Web-Seitenautor (www.grenzkommando.de) – „… und Lothar Obst, der auch Organisator der Ausstellung ist…“

Screenshot vom 28. Oktober 2014 (Quelle: http://www.shz.de/lokales/stormarner-tageblatt/mauer-schau-im-krankenhaus-id8047851.html) 

 


18. Oktober 2014 - YOU TUBE - Video

www - „…Ein Mi-8 Hubschrauber der Grenztruppen Hubschrauberstaffel HS 16 aus Nordhausen beim Absetzen von Fallschirmspringern und anschließender Inspektion des Transitüberganges Helmstedt-Marienborn. … Freundschaft mit besonderer Widmung an: www.grenzkommando.de 

Screenshot vom 18. Oktober 2014 (Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=jRe4qOaxu-I)

 


10. Januar 2009 – THÜRINGER ALLGEMEINE 

Eichsfeld – „Bislang unveröffentlichte Aufnahmen von einem Besuch des DDR-Verteidigungsministers … in Eichsfeld …“

Thüringer Allgemeine vom 10. Januar 2009.

UA-58365312-1